Japanische Messer

Japanische Messer

Japanische Messer

Der legendäre Ruf japanischer Schmiede geht auf die berühmten Katana (Samuraischwerter) zurück. Zwei einschneidende Ereignisse zwangen diese Meister jedoch, sich nach anderen Einnahmequellen umzusehen: 1588 wurde nicht-Samurai das Tragen von Schwertern untersagt, 1876 ereilte die Samurai das gleiche Schicksal. Als die Portugiesen im 16. Jahrhundert begannen, Tabak nach Japan einzuführen, ergab sich jedoch großer Bedarf an scharfen Messern für dessen Verarbeitung. Heute sind japanische Messer zum Synonym für Schärfe und Schnitthaltigkeit geworden.

Wir bieten nur von Fachleuten handgefertigte Messer an, und nur die Top-Serien dieser Hersteller - denn gute Messer gibt es schon genug zu kaufen, wir wollen die Besten bieten. Messer dieser Güte werden in Japan von professionellen Köchen eingesetzt.


Hide

Das Familienunternehmen "Hide" aus Sakai/Osaka produziert in traditioneller Handarbeit feinste Klingen für die Küchen der Metropole.

Sakai Kikumori

Die Firma Sakai Kikumori hat ihren Sitz in Sakai, einem Stadtteil von Osaka, der seit 400 Jahren das Zentrum des japanischen Messerschmiedens ist. Sakai Kikumori trägt die Zertifizierung "Sakai Wazashu" (etwa "fähige Leute aus Sakai"), eine nach strenger Prüfung vergebene Auszeichnung der Stadt Sakai an herausragende Firmen, die in Sakai produzieren. Hier entstehen wahrhaft aussergewöhnliche Klingen.

Zubehör

Schneidbretter, Schleifsteine, Klingenöl, Sayas. Alles, was man sonst noch so braucht.

Wissenswertes

Stähle, Klingenform, der richtige Umgang mit beidem - einiges Wissenswertes.